Clicker Anfang - Woher weiß Mietze das der Clicker gut ist??

Wir haben uns also entschieden. Wir wagen es mit unseren Katzen zu Klickern. Tja und jetzt? Woher soll Mietze wissen, dass der Klick gut ist? Im Moment ist es für sie nur irgendein Geräusch. Es hat keine Bedeutung aber besinnen wir uns mal wieder auf die Klassische Konditionierung. Wir wollen Mietze jetzt sagen das, dass Klicken heißt das sie etwas gut macht. Nur leider können wir nicht sagen "Hey Du! Mietze! Wenn ich Klicke heißt das: Mach weiter so" denn wenn das gehen würde bräuchten wir ja den Klicker nicht. Also muss Mietze jetzt lernen "Klick = Leckerli = Gut" Sie lernt daraus "Klick = Gut" Weil "Leckerli = Gut". Die erste Übungseinheit ist also für Sie und auch für die Katze ganz einfach. Suchen Sie sich einen Zeitpunkt aus in dem Mietze wach ist und nicht gerade gefressen hat. Dann nehmen sie etwas das Ihre Katze gerne frisst (Beispielsweise die Katzenstangen oder Trockenfutter) halten Sie diese schon portionsbereit in der geschlossenen Hand. Den Klicker in der anderen. Wenn sie mehrere Katzen haben empfehle ich mit einer Katze alleine anzufangen. Viele fangen aber auch an wenn die anderen Katzen dabei sind (das hat bei mir allerdings nicht funktioniert) suchen Sie sich die für Sie beste Lösung. Mietze sollte aufmerksam sein und nicht allzu stark abgelenkt werden. Jetzt warten sie darauf dass Mietze Ihnen ihre Aufmerksamkeit schenkt. Sie Klicken und geben Mietze ein Leckerli. Ihre Katze wird begeistert fressen. Wenn sie aufgefressen hat klicken sie wieder und schnell folgt das Leckerli. Das wiederholen Sie ein paar Mal. Sie werden jetzt merken das Mietze nach einem Klick ganz aufgeregt sucht. Sie weiß also schon dass nach einem Klick ein Leckerli folgt. Achten Sie darauf das sie nicht reden und keine Handbewegungen machen damit Mietze das Klicken nicht damit verbindet. Auch sollte die Katze nicht nur sitzen bzw. nicht nur stehen wenn Sie klicken. Wiederholen sie dieses Spielchen beim ersten Mal ca. 10 mal. Die Konditionierung hat begonnen.

Einen halben Tag später wiederholen Sie das Spielchen noch einmal. Das sollte reichen um Mietze verstehen zu lassen das ein Klick ein Leckerli bedeutet. Lassen Sie es erstmal sacken und beginnen Sie am nächsten Tag mit einer leichten Trainingsaufgabe. Meiner Erfahrung nach macht es Katzen am meisten Spaß wenn sie mehrmals am Tag kleine Trainingseinheiten habe z. B drei Mal am Tag 10 Minuten trainieren anstatt einmal 30 Minuten. So verliert Mietze nicht den Spaß und die Motivation bleibt erhalten.

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!